Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Studie "Chronischer Schmerz bei hospitalisierten multimorbiden Patientinnen und Patienten"

Multimorbide Patienten/innen bilden die Mehrheit aller hospitalisierten Patienten auf der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin des UniversitätsSpitals Zürich. Chronische Schmerzen sind bei vielen dieser Patienten vorhanden.

Die Behandlung chronischer Schmerzpatienten/innen ist komplex und herausfordernd. Bei multimorbiden Patienten/innen, d.h. mit gleichzeitig vorhandenen, mehreren chronischen Erkrankungen, vervielfältigt sich der Komplexitätsgrad.

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine retrospektive Studie. Ziel dieser Studie ist es, die Gruppe hospitalisierter multimorbider Schmerzpatienten/innen an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin des UniversitätsSpital Zürich von 2011 zu analysieren.

Die Ergebnisse dieser Studie sollen u.a. Basis für eine Expertenbefragung zum optimierten chronischen Schmerzmanagement bilden. Eine adäquate und optimierte Schmerzbehandlung kann die allgemeine Lebensqualität für diese komplexe Patientengruppe deutlich verbessern.

Kontakt

Dr. Barbara Holzer, MPH (Geschäftsführerin Kompetenzzentrum Multimorbidität/ Forschungsgruppenleiterin, UZH/USZ)

..........................................................................................................................................................

Versorgung mehrfach erkrankter und betagter Menschen am Lebensende  

Unterstützt durch das Nationale Forschungsprogramm NFP 67 Lebensende

Modul 1: Sterbeverläufe und Versorgung

Kontakt: Dr. Vladimir Kaplan, Kreisspital für das Freiamt Muri

...........................................................................................................................................................

Wie erleben Menschen mit schwerer Demenz das Lebensende?

Unterstützt durch das Nationale Forschungsprogramm NFP 67 Lebensende

Modul 1: Sterbeverläufe und Versorgung

Kontakt: ZULIDAD

Dr. Florian Riese, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich; Gerontopsychiatrisches Zentrum Hegibach

...........................................................................................................................................................

Planung des Lebensendes (Advance Care Planning)

Unterstützt durch das Nationale Forschungsprogramm NFP 67 Lebensende

Modul 2: Entscheidungen, Motive und Haltungen

Kontakt:

Dr. Tanja Krones, Klinische Ethik UniversitätsSpital Zürich, Universität Zürich