Funktionelle Lebensqualität und Multimorbidität

Die Lebensqualität ist für Patienten mit Multimorbidität oft reduziert. Die Entwicklung eines individualisierten Lebensqualitäts- und Multimorbiditäts-Managements soll die individuellen Stärken und Schwächen des Patienten in die Behandlung einbeziehen, seine Präferenzen berücksichtigen, und somit letztlich die Lebensqualität erhalten bzw. verbessern.


Kontakt:

Prof. Dr. Mike Martin -  Zentrum für Gerontologie, UZH

m.martin@psychologie.uzh.ch